Der Fertigkeller-Spezialist Bürkle aus Sasbach feiert Jubiläum. Die Badener haben sich dafür eine Foodtruck-Tournee ausgedacht und gehen damit in der Branche auch in Sachen Marketing völlig neue Wege. „Bei uns ist bekanntlich der Kunde die Nummer 1. Also machen wir uns auch selbst auf den Weg, um ernsthaft Danke zu sagen“, sagt Unternehmer Johannes Bürkle, der das Familienunternehmen in zweiter Generation mit seiner Frau Petra führt. Mehr als 500 Keller fertigt die Firma im Jahr – und stellt aus 70 000 Tonnen Kies, Sand und Zement jährlich rund 150 000 Quadratmeter Doppelwände sowie 180 000 Quadratmeter Decken her. Die dafür nötigen 3500 Tonnen Bewehrungsstahl würden reichen, um einen Sechs-Millimeter-Stab von Sasbach bis Australien zu legen...

Für das Jubiläum hat Johannes Bürkle einen ausgedienten amerikanischen Schulbus erstanden und zu einem riesigen Foodtruck umbauen lassen. Optik: natürlich Beton. Quasi ein Keller auf Rädern. Darin aber findet sich modernste Technik: Grillplatte, zwei Kombidämpfer, zwei Fritteusen, Salamander und vierflammiger Gasherd. Mit gasbetriebenem Stromerzeuger, Wassertanks und Boiler ist der Truck autark wie ein Expeditionsfahrzeug. „Unsere erste Idee war der Umbau eines deutschen Oldtimer-Lastwagens aus dem Gründungsjahr 1957. Aber das war selbst mit zwölf Monaten Vorbereitung nicht zu stemmen“, erzählt Bürkle. Auch so wurde die Zeit knapp: Erst drei Tage vor der Premiere Ende April war der 9,9 Tonnen schwere Truck fix und fertig – übrigens ebenso wie Karrosseriebauer Alexander Liebl aus dem bayrischen Neustadt.

„Wir besuchen Kunden und Geschäftspartner, mit denen wir eng zusammenarbeiten“, erläutert Johannes Bürkle die Tour. Eingeladen sind zu den rund 15 Veranstaltungen bei vielen namhaften Fertighausherstellern aktuell mehr als 3000 Menschen. Den ganzen Sommer wird der Bus daher unterwegs sein – auch um Geld für einen guten Zweck einzufahren: „Was nichts kostet, ist nichts wert. Also verlangen wir einen Euro für jeden Gang. Aber nicht, um damit die Kosten wieder einzuspielen, sondern um viel Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Wir verdoppeln jeden eingenommenen Euro“, erklärt Bürkle, der die Kosten der Tour komplett selbst trägt. Auf das zu erkochende Geld freuen sich schon der Freiburger Förderverein Krebskranke Kinder e.V. sowie der Kinder- und Jugendhospizdienst Ortenau.

Der bekannte Event-Koch Ronny Marzin hat das kulinarische Konzept für den Truck und die Tour entwickelt. Es gibt Kartoffelsalat, eingemachtes Kalbsfleisch und Schwarzwälder Kirschtorte – alles kredenzt im liebsten Kellerkind der Deutschen, dem Weckglas. „Wir haben 2000 Gläser geordert“, sagt Marzin. „Damit sind wir auf alles vorbereitet.“

Im Anschluss an die Jubiläums Tour wird „D’Bürkle Bus“ zu mieten sein – samt Koch und Konzept. Mit der Vermarktung von Event-Locations hat das Unternehmen schließlich bereits Erfahrung: Das Kompetenzzentrum BASE in der Sasbacher Firmenzentrale kann als Veranstaltungsraum mitsamt schwimmendem Keller angemietet werden.

Mit einer Einladung für alle Mitarbeiter und ihre Familien in den Europa-Park sowie einer siebenstelligen Investition in neue Fertigungs-Technologien für eines der modernsten Fertigteilwerke Europas wird das Jubiläumsjahr seinen Fortgang nehmen: „Wir sind stolz, als Familienunternehmen ein verlässlicher Arbeitgeber und Teil der erfolgreichsten Unternehmen der Baubranche zu sein“, freut sich Johannes Bürkle. „Und ich finde: Das darf man auch feiern!“ 

ZUR PRESSEMITTEILUNG
Zurück