Das Jubiläum

Wenn das Eckige eine runde Sache ist, dann kann man darauf bauen – seit 60 Jahren!

Bürkle-Keller weiß wie's geht: mit System, mit Sicherheit und natürlich mit Zement und Eisen.
500 Keller pro Jahr – 440.000 m² Kellerelemente. Keines wie das andere – aber alle perfekt!

Beton zusammenzurühren, ist keine Kunst: Zement, Sand, Kies und Wasser – fertig. Sich zufriedene Kunden zu backen, verlangt schon ein bisschen mehr: Vertrauen ist das Fundament einer jeden Beziehung. Und das will erarbeitet werden. Unser Team macht seit 60 Jahren nichts anderes: Zuhören. Aufpassen. Mitdenken. Neues schaffen. Zum Vertrauen gesellen sich dann noch Verbindlichkeit und Verlässlichkeit!

Alles, was wir tun, ist aber nichts ohne die Menschen, für die wir es tun: IHR, unsere Kunden! Zeit also, Danke zu sagen! Feiert mit uns! Ihr seid die wertvollsten Partner, die wir haben – seit 60 Jahren. Wir freuen uns, wenn Ihr alle auch weiterhin ein Teil unserer Zukunft seid!

Bürkle-Tour

Wenn D’Bürkle Bus vorfährt, ist Schlemmen angesagt!
Super, wenn Ihr mit uns feiert!

D’ Bürkle Bus ist sozusagen unsere fahrbare Party-Meile! Nicht ganz 1609 Meter lang wie die echte Meile – dafür um Längen besser als so manches Restaurantbarbeizimbissbudengastronomiedings! Mit ihm stellen wir die ganzen Jubiläumsfeierlichkeiten-Rituale mal auf den Kopf: Wir wollen unseren Kunden „Dankeschön“ sagen und besuchen Euch deshalb, um mit den Teams, die uns Tag für Tag unterstützen, zusammen zu feiern. Wir kommen also zu Euch, statt Ihr zu uns!

Manchmal sind diese Termine öffentlich und es kann kommen, wer Lust hat – meistens sind diese Termine aber eher so etwas wie eine geschlossene Gesellschaft. Dann feiern wir ein bisschen mit unseren Partnern zusammen. Hier sind die Tour-Daten, wann wir wo bei welchem unserer Partner vorfahren, um mit den „externen Kollegen“ zu feiern. Am besten gleich vormerken…

D´Bürkle Bus

Öffentliche Veranstaltung Private Veranstaltung

D’Bürkle Bus

Wo einst vor dem Mathe-Test noch gebibbert wurde, stapeln sich jetzt Weck-Gläser und Getränkeflaschen: D’Bürkle Bus war mal ein ehemaliger amerikanischer Schulbus – und jetzt ist er unser Geschenk an Euch anlässlich des 60. von Bürkle. Statt von Cheyenne nach Sun Valley (Arizona)  fährt er jetzt eben von Sasbach zu Euch! Mit an Bord:  der Schwarzwald! Und das in richtig guter Form:

Für 5 € genießt Ihr Ronny Marzins Menü „Crossover“ – und zwar unplugged  inkl. Getränk. Alles ist mundgerecht und lecker vorbereitet in einem der liebsten Keller-Kinder: dem Weck-Glas. Korrespondierend: Limo, Wasser und alkoholfreies Bier.

 

Die Karte – Ronnys Crossover

Lauwarmer Kartoffelsalat mit gebratenen Pilzen

***

Zitronengrassüppchen mit rotem Curry und Brot

 ***

Hauptgerichte:

Kalbsragout in Weißweinsauce mit Reis

Hähnchen-Curry mit Wokgemüse und Maisküchle

***

Dessert:

Ronnys Schwarzwälder Kirschtorte im Glas

 

 Download PDF Rezept

Wir machen Station. Ihr kehrt ein. Und lasst es Euch schmecken… Pro „Gang“ stellen wir lediglich einen Euro in Rechnung. Esst  bitte so viel Ihr nur könnt.

Der Erlös wird gespendet!

5€ / Menü

Guter Zweck

Essen verbindet – weit darüber hinaus, dass man zusammen am Tisch sitzt oder beim Bürkle-Bus steht und schmaust. Wir verbinden Essen auch gerne mit einem guten Zweck. Je mehr Ihr Euch gönnt von Ronnys Weck Gläsern, desto besser für den Förderverein Krebskranke Kinder e. V. an der Uni-Kinderklinik Freiburg und desto besser auch für den Kinder- und Jugendhospizdienst Ortenau (KiJu).

Wir dachten, es ist clever, wenn wir Euch für jede Speise 1 € berechnen – und diesen dann an den Förderverein bzw. an das KiJu spenden. Unsere Kosten decken wir selbst – und außerdem packen wir für jeden gespendeten Euro noch einen drauf. Natürlich dürft Ihr auch gerne mehr geben. Wir kennen die Macher des Fördervereins und auch die Verantwortlichen beim Kinder- und Jugendhospizdienst und legen unsere Hand ins Feuer, dass jeder Euro ankommt. Mitunter werden in Freiburg Kinder aus dem gesamten Bundesgebiet behandelt. Gut, dass es ein Elternhaus gibt, wo Mama & Papa dann wohnen können, oder Geschwister versorgt werden. Genau dafür braucht der Förderverein das Geld. Nicht weniger notwendig: Der Kinder- und Jugendhospizdienst, der sich nicht nur um schwerstkranke kleine und junge Menschen kümmert, sondern auch dann da ist, wenn zum Beispiel ein Elternteil oder ein Geschwister schwer erkrankt. Also: Haut rein! Und: Danke!

 Kinder- und Jugendhospizdienst
Förderverein Krebskranke Kinder

shutterstock 275757596

Blog

Design ohne Titel 65 19.12.2017 17:04

Bürkle gewinnt den Ortenauer Marketingpreis 2017!

Die Bürkle-Tour rund um das 60-jährige Bestehen des Sasbacher Fertigkellerunternehmens ist seit Oktober beendet - Inhaber Johannes Bürkle und sein Team haben ein grandioses und aufregendes Jahr erlebt. Mit dem Konzept...

Mehr Lesen
Design ohne Titel 41 07.11.2017 11:49

Mehr als 15.000 Euro zugunsten des Ortenauer Kinder- und Jugendhospizdiensts (KiJu) und des Fördervereins für krebskranke Kinder in Freiburg

Mit einem außergewöhnlichen Projekt sammelt die Bürkle-Gruppe aus Sasbach mehr als 15.000 Euro zugunsten des Ortenauer Kinder- und Jugendhospizdiensts (KiJu) und des Fördervereins für krebskranke Kinder in Freiburg. Der Fertigkeller-Spezialist Bürkle aus...

Mehr Lesen
Untitled design 35 20.10.2017 00:00

Die Bürkle-Gruppe aus Sasbach ist mit dem Thema „Bürkle feiert: 60 Jahre Bürkle Keller“ für den Ortenauer Marketingpreis nominiert

Die Bürkle-Gruppe aus Sasbach freut sich über die Nominierung zum 5. Ortenauer Marketingpreis. Mit der Konzeption rund um das 60-jährige Firmenjubiläum hat Inhaber Johannes Bürkle die Bewerbung eingereicht. „Wir freuen uns...

Mehr Lesen